Anmeldung

Benutzername: Passwort:
Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?


IT und mehr

Willkommen auf der IT Seite.
Hier möchte ich einige Howtos, Anleitungen und andere IT-Relevante Dinge zum Download bereitstellen.

Bitte beim Download zur weiteren Verwendung aber auf das Copyright achten!

Bei weiteren Fragen könnt ihr mir auch eine Mail zukommen lassen.



 

<< Linux als Router im Netzwerk Übersicht
NIS und NFS mit Automount unter Centos5 Hiemit wird kurz beschrieben, wie man eine automounter unter Linux konfiguriert, der automatisch pro User das Home im Netzweerk von unterschiedlichen Maschinen mountet, ohne dass man das fest in der /etc/fstab einrichtet.

Als erstes werden die notwendigen Pakete auf dem NIS/NFS Server installiert:
yum install ypserv

Als nächstes wird der YP-Server eingerichtet. Dies wird hier nicht genauer beschrieben.

Dann wird auf dem NIS-SERVER eingestellt, wo Pro User die Homeverzeichnisse liegen:

/etc/auto.master:
/home auto.home
/export/home auto.home

vi /etc/auto.home
testuser1 SERVER1:/export/home/testuser1
testuser2 SERVER2:/export/home/testuser2
testuser3 SERVER1:/export/home/testuser3
* SERVER1:/home/&

wird nun ein User angelegt, so wird sein Home beim anlegen immer nach /home verzweigt:
useradd -m -d /home/testuser1 testuser1

Damit die Freigaben auch gemountet werden können, muss ein nfs-server installiet und aktiviet sein, und in der /etc/exports müssen folgende Einträge vorhanden sein:
/home   *(rw,sync)
/export/home    *(rw,sync)

In der Datei /var/yp/Makefile wird nun noch die Zeile all: angepasst:
all: passwd group hosts rpc services netid protocols mail shadow auto.master auto.home
Dadurch werden die Dateien auto.master und auto.home im Netzweerkl an NIS-Clients verteilt.

Anschließend wird das Home dahin verschoben, wo wir es langfristig haben wollen:
mv /home/testuser1 /export/home/

Jetzt in den Ornder /var/yp wechseln, und ein make ausführen. Fertig.

Auf diese Weise können die Homeverzeichnisse auf allen möglichen Maschinen im Netzwerk verteilt werden.

Auf dem Client muss lediglich eine auto.master mit folgendem Inhalt erzeugt werden:
+auto.master

Dadurch weiß der Client, dass alle maps aus dem Netzwerk kommen, und findet auch die Homeverzeichnisse der jeweiligen Nutzer.



Zuletzt geändert von Benjamin Wagner (benjamin)  am Aug 04 2010  um 16:07
<< Linux als Router im Netzwerk Übersicht