Anmeldung

Benutzername: Passwort:
Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?


IT and more

Willkommen auf der IT Seite. 
Hier möchte ich einige Howtos, Anleitungen und andere IT-Relevante Dinge zum Download bereitstellen.

Bitte beim Download zur weiteren Verwendung aber auf das Copyright achten!

Bei weiteren Fragen könnt ihr mir auch eine Mail zukommen lassen.

Oracle: Oracle 11R2 unter Centos5 64bit

Posted by Benjamin Wagner (benjamin) on Feb 16 2019

Als erstes wird das Grundsystem installiert. Dabei wid darauf geachtet, dass auch die Softwareentwicklungstools wie make, gcc mit installiert werden. Anschließend wird mittels yum update alle aktuellen Patches installiert.

Als nächstes werden notwendige Bibliotheken installiert:
yum -y install compat-libstdc++-296 compat-libstdc++-33 elfutils-libelf-devel glibc-devel glibc-headers gcc gcc-c++ libaio-devel sysstat unixODBC unixODBC-devel pdksh

Dann werden lokale User und Gruppen angelegt:
/usr/sbin/groupadd oinstall
/usr/sbin/groupadd dba
/usr/sbin/useradd oracle
/usr/bin/passwd oracle

Dann die Datei /etc/sysctl.conf editieren, und folgende Werte eintagen bzw. abändern, falls schon vorhanden:
kernel.shmall = 2097152
kernel.shmmax = 2147483648
kernel.shmmni = 4096
kernel.sem = 250 32000 100 128
fs.file-max = 65536
net.ipv4.ip_local_port_range = 1024 65000
net.core.rmem_default = 4194304
net.core.rmem_max = 4194304
net.core.wmem_default = 262144
net.core.wmem_max = 262144

Nun die Datei /etc/security/limits.conf editieren, und folgende Werte eintragen bzw. abändern:
oracle soft nproc  2047
oracle hard nproc  16384
oracle soft nofile 1024
oracle hard nofile 65536

Dann muss in die Datei /etc/pam.d/login folgende Werte bzw. Zeilen eingetragen werden:
session required /lib/security/pam_limits.so
session required pam_limits.so

Folgende Zeilen müssen in die Datei /etc/profile eingetragen werden:
if [ $USER = "oracle" ]; then
  if [ $SHELL = "/bin/ksh" ]; then
    ulimit -p 16384
    ulimit -n 65536
  else
    ulimit -u 16384 -n 65536
  fi
fi

Die Software wird nach /oracle installiert, also wird dieser Ordner angelegt, und berechtigt:
mkdir /oracle
chmod 775 /oracle
chown oracle:oinstall /oracle

Jetzt als User oracle einloggen. 

Nun wird das Medium gemountet, auf welchem sich die Oracle11 Installationsdateien befinden, und die Installation gestartet. Dazu in einem Terminalfenster die Datei ./runInstaller starten. Jetzt kommt der JAVA Installer hoch, und hier werden weitere Einstellungen getroffen.

Als ersten wählen wir "Install Software Only aus". Danach "single Instance Database Installation". Als Sprache wird English verwendet. Als Edition verwenden wir für die Testinstallation natürlich die Enterprise Edition.
Oracle-Base ist /oracle, die Softwarelocation ist /oracle/product/11.2.0, das Inventory Directory ist /home/oracle/oraInventory, als Gruppe wird dba verwendet.

Die OSDBa-Gruppe ist dba, die OSOPER-Gruppe ist Oracle.

Jetzt wird die Installationbegonnen. Zum Abschluss der Installation muss wie angezeigt noch als User root zwei Scripte ausgeführt werden.

Anschließend würden wir noch das aktuelle Patchset installieren, bei der !!R2 ist jedoch noch keins veröffentlich, also können wir direkt den dbca starten, um eine Datenbank zu erzeugen:

netca --> Listener Configuration --> Add --> Listener --> TCP --> Standardport 1521 --> No, kein anderer Listener

dbca

Dort sagen wir "Create a Database" --> "Custom Database" --> "SId ist ora11" --> "Enterprise Manager aktivieren" --> "Same Passwords for all Accounts" (Hier jetzt ein Passwort vergeben (ACHTUNG: SO NUR BEI DEMODATENBANKEN VERFAHREN!!!!))" --> "Use common Location for all Database Files: /oracle " --> Flash aktivieren , Größe ist 10 GB, und Archiving aktivieren --> Alle Datenbankkomponenten aktivieren --> Memory= Typical, SGA+PGA=400M, Automatic Storage Management aktiviert lassen --> Next --> Create Database --> Finish.

Die Datenbank wird nun erzeugt.

Last changed: Feb 16 2019 at 01:10

Back